Inhalt

4. CVSNT Installation

Für die Installation werden "Administrator" Berechtigungen benötigt.
Ansonsten ist die Installation sehr unspektakulär. Es wird einfach mit den Default-Einstellungen installiert. Es muß auf nichts geachtet werden. Nach der Installation muß der Rechner neu gestartet werden.

4.1 Einrichten

Jetzt ist an der Zeit sich eine Datenbankstruktur anzulegen:
 
C:
 +---CvsDB
     +---temp
     ¦
     +---MagicCvs
     ¦
     +---OpenOfficeCvs

 
Und zwei Benutzergruppen anzulegen.
  • CVSAdmin
  • CVSUser

4.2 CVSNT Server konfigurieren

In der Systemsteuerung kann jetzt der neue CVSNT Menüpunkt aufgerufen werden. Als erstes wird der CVSNT Service gestoppt. Der CVSNT Lock Service sollte weiter laufen, erstens da es nicht nötig ist ihn anzuhalten und weil der Rechner hinter neugestartet werden muß um den Service wieder zustarten.

Auf dem 2.ten Tab werden die Repositories eingerichtet die wir im Schritt zuvor eingerichtet haben. Der Pfadname wird von CVSNT auch als Projetname vorgeschlagen. Der Einfachheit halber kürzen wir das ab.

  • C:\CvsDB\MagicCvs -> wird /MagicCvs

4.3 Windows Client konfigurieren

Bei der Installation wurde die Benutzervariable Path um das Installationsverzeichnis von CVSNT erweitert.
  • Path=C:\Programme\cvsnt\
Das ist nicht ausreichend, wenn auch mit anderen Benutzern auf dem Rechner gearbeitet werden soll. Darum wird die Pfaderweiterung in dei Systemvariable Path verschoben.

Der Client benötig noch die Benutzervariable
  • CVSROOT=:pserver:%USERNAME%@cvs-server:/MagicCvs
    • pserver -> Protokol
    • %USERNAME% -> Benutzername
    • @cvs-server -> Name des Cvs-Servers
    • /MagicCvs -> Repository das verwendet werden soll
Der Schlüssel
  • "HKEY_USERS\.DEFAULT\Environment\CVSROOT"
des Windows "Default users" kann direkt in der Registry gesetzt werden. Dadurch erspart man die manuelle Nachbearbeitung bei jeder Erstellung eines neuen Benutzer.
Dies sollte natürlich auch jeder existierenden Benutzer machen.
Alternativ setzt der Benutzer seine Variablen selber.

4.3.1 Achtung Falle

Der Username wird zwar bei dem Anlegen eines Benutzers festgelegt, ABER Windows ignoriert die groß & KLEIN Schreibung bei der Anmeldung. Wenn "deWitt" sich beim Anmelden mit "Dewitt" schreibt, wird Windows den %USERNAMEN% für diese Windowssitzung immer so melden.

Das Bedeutet konkret für den Magic-eDeveloper ein großes Problem, da Magic den %USERNAME% für die Anmeldung beim CVS-Server verwendet.

Die zweite Falle ist, das der %USERNAME% erst nach dem Anmelden feststeht. Wer die Benutzervariable CVSROOT als Systemvariable anlegt, hat zuerst dort nur den nicht erweiterten Text "%USERNAME%" stehen. Damit kann man sich auch nicht bei CVS anmelden.


Inhalt